Leistung Tests und Feedbackprozesse

Individuelle Assessments

Unser Testadministrations- und Feedbackservice ermöglicht es Ihnen, unsere Testverfahren ohne besondere Vorkenntnisse und mit vergleichsweise geringem Aufwand in Ihre Personalauswahl und -entwicklungsprozesse zu integrieren. Unsere Berater unterstützen Sie sowohl bei der Auswahl und Administration der Testverfahren als auch bei der Interpretation und Rückmeldung der Ergebnisse vor dem Hintergrund Ihrer spezifischen Fragestellung.

Der Testadministrations- und Feedbackservice kann dabei wie folgt ablaufen:

  1. Hogrefe Consulting führt gemeinsam mit Ihnen eine Anforderungsanalyse durch, in welcher die für die Position relevanten Kompetenzen und Eigenschaften besprochen und definiert werden. Bereits bestehende Kompetenzmodelle oder Jobbeschreibungen können dazu als Grundlage verwendet und diskutiert werden. Um eine möglichst hohe Passung zwischen den Anforderungen an die Position und der jeweiligen Person sicherzustellen, erfassen wir (zum Beispiel) die kognitive Leistungsfähigkeit, relevante Persönlichkeitseigenschaften, spezifische Fähigkeiten oder auch den jeweiligen Führungsstil.
  2. Basierend auf den Ergebnissen der Anforderungsanalyse empfehlen wir Ihnen passende Testverfahren und Fragebögen, um die definierten Anforderungen valide und effizient zu erfassen. Die Ergebnisse können dabei in Form eines individuellen Gutachtens nach Ihren Bedarfen zusammengefasst werden, falls gewünscht.
  3. Hogrefe Consulting administriert die Durchführung der ausgewählten Testverfahren über das Hogrefe Testsystem 5. Dabei erhalten die Teilnehmer den Zugang zu den jeweiligen Testverfahren in Form eines Links (entweder direkt von uns oder über Sie) und führt dieses online durch.
  4. Unsere Berater geben Rückmeldung zu den Ergebnissen der durchgeführten Testverfahren vor dem Hintergrund der zuvor definierten Anforderungen. Das Rückmeldegespräch kann entweder mit Ihnen oder auch direkt mit dem Teilnehmer durchgeführt werden.


Unsere Berater unterstützen Sie dabei in allen Schritten gerne telefonisch, per Skype oder auch persönlich vor Ort.

Organisationsdiagnostik

Hogrefe Consulting unterstützt Sie in Fragen der Organisationsanalyse und der Organisationsentwicklung sowie bei der Entwicklung und Durchführung von Mitarbeiterumfragen. Mit unterschiedlichen diagnostischen Instrumenten können wir z. B. die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter, das Klima in Ihrer Organisation sowie die Verbundenheit der Mitarbeiter und Führungskräfte mit Ihrer Organisation analysieren.

Feedbackverfahren wie eine individuelle 360° oder 180°- Analyse, die Analyse der Effektivität eines Führungsteams aus Sicht der Mitarbeiter oder die Potenzialerfassung in einem Team bilden die Basis für gezielte Entwicklungsprozesse, die für die gesamte Organisation wirksam werden können. Hogrefe Consulting verfügt sowohl über die geeigneten Instrumente für eine Organisationsanalyse als auch über die Prozesskompetenz und die erfahrenen Berater, um Ihre Organisation und deren Mitarbeiter zielgerichtet und ressourcenorientiert entwickeln zu können.


Neue Verfahren im Bereich der Organisationsdiagnostik

Das LEAD-Führungsfeedback dient der Diagnose und Entwicklung von Führungskompetenzen.

Erfasst werden insgesamt 18 unterschiedliche Führungskompetenzen, die 5 übergeordneten Kompetenzbereichen zugeordnet sind: Strategieorientierung, Ergebnissicherung, Mitarbeiterentwicklung, Umfeldgestaltung sowie persönliche Einflussnahme.

Zur Verfügung stehen mit identischen Inhalten jeweils ein Fragebogen zur Erfassung des Selbstbilds sowie zur Erfassung des Fremdbilds aus Sicht der Mitarbeiter. Das Selbstbild kann mit der Einschätzung durch die eigenen Mitarbeiter verglichen werden.

Das Verfahren HoL ermöglicht die differenzierte Erfassung unterschiedlicher Aspekte gesundheitsförderlicher Führung.

Als besonderes Merkmal dieses Verfahrens wird gesundheitsförderliche Führung nicht nur in Bezug auf die Arbeitssituation und den Umgang mit den Mitarbeitenden (StaffCare), sondern auch mit Blick auf den Umgang der Führungskräfte und Mitarbeitenden mit der eigenen Gesundheit erfasst (SelfCare). Mitarbeitende können zudem den Umgang der Führungskraft mit ihrer eigenen Gesundheit einschätzen (SelfCareFK).

Verfahren, die oft über unseren Administrationsservice genutzt werden

Der Modulare Kurzintelligenztest (M-KIT) ist ein (gender-) faires, universell und flexibel anwendbares Verfahren zur Erfassung fluider Intelligenz, das durch hohe Validität und hohe Akzeptanzratings besticht. Intelligenz wird dabei weitgehend unabhängig von Faktoren wie erworbenem Schulwissen, spezifischen Berufskenntnissen und ähnlichem erfasst.

Der M-KIT ist so konzipiert, dass er in fünf eigenständigen Modulen eingesetzt werden kann. Hierfür wurden sechs neuartige Aufgabenformate entwickelt: zwei verbal (Modul V, verbal), zwei figural-bildhaft (Modul F, figural-bildhaft) und zwei numerisch (Modul N, numerisch) geprägte. Von diesen betont jeweils ein Aufgabenformat die fluid-schlussfolgernde Kernkomponente stärker (Modul K, kernfokussiert) und eines den verbalen, figural-bildhaften bzw. numerischen Aspekt (Modul A, ausbalanciert).

Das Verfahren Testbatterie für Berufseinsteiger – Persönlichkeit – (START-P) wurde speziell für Berufsanfänger entwickelt und orientiert sich an den Anforderungen der DIN 33430.

Der Test erlaubt eine differenzierte Erfassung berufsrelevanter Persönlichkeitsmerkmale in zwei Modulen: Das Modul Verhaltens-Input beschreibt mit den vier Dimensionen Belohnungssensitivität, Bestrafungssensitivität, Sensitivität gegenüber Vorgesetzten und Ausbildern und Sensitivität gegenüber dem Team eher die Reaktion auf eingehende Reize und situative Bedingungen.

Das Modul Verhaltens-Output beschreibt mit den sechs Dimensionen Emotionale Stabilität, Kontaktorientierung, Empathie, Durchsetzungsvermögen, Sorgfalt und Leistungsmotivation eher die selbstgesteuerten bzw. spontanen Verhaltenstendenzen.